Dr. Thomas Smollich

1982 - 1985 Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Hildesheim mit dem Abschluss Diplomverwaltungswirt. Anschließend studierte er Rechtswissenschaften in Hannover. Nach Referendariat und Promotion erfolgte 1993 der Eintritt in die niedersächsische Verwaltungsgerichtsbarkeit beim Verwaltungsgericht Hannover. Bis 1997, unterbrochen durch eine gut zweijährigen Abordnung an das Nds. Justizministerium, war er Verwaltungsrichter. Anschließend wechselte er erneut ins das Justizministerium. Dort war er in unterschiedlichen Aufgabenbereichen tätig, zuletzt in leitender Führungsposition. Im November 2007 wurde er zum Präsidenten des Verwaltungsgerichts Göttingen ernannt. - Dr. Thomas Smollich lebt in Hannover, ist verheiratet und hat vier zum Teil erwachsene Kinder.

Produktbild
  • Blum
  • Baumgarten
  • Freese
  • Groseck
  • Grunwald
  • Häusler
  • Höptner
  • Mehlhorn
  • Menzel
  • Meyer
  • Mielke
  • Rose
  • Schwind
  • Smollich
  • Wefelmeier
  • Franke
  • Weidemann

Kommunalverfassungsrecht Niedersachsen

Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG), Niedersächsisches Gesetz über die kommunale Zusammenarbeit (NKomZG)

Zum 1. November 2011 ist das neue Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) in Kraft getreten, was zwischenzeitlich mehrfach geändert wurde.

Kommentar
Stand: inkl. 49. Nachlief. Juni. 2019
2668 Seiten, Loseblattausgabe (in 2 Ordnern)
ISBN 978-3-86115-769-4
159,00 € inkl. Mwst. / versandkostenfrei
bei Bestellung über Onlineshop*
sofort lieferbar**
In den Warenkorb Detailansicht
© Privat