Datenschutz

Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gilt für unsere Website „kommunalpraxis.de“ und die damit im Zusammenhang stehenden Dienste.

Verantwortlicher

Die für die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortliche Stelle im Sinne von Art. 4 lit. 7 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie anderer nationaler Datenschutzgesetze und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Kommunal- und Schul-Verlag GmbH & Co. KG
Geschäftsführerin: Dr. Ulrike Henschel
Konrad-Adenauer-Ring 13
65187 Wiesbaden
Tel. 06 11 - 8 80 86 – 0
info@kommunalpraxis.de

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt, Herrn Peter Zimmermann, den Sie unter datenschutz@kommunalpraxis.de oder unter obiger Anschrift erreichen.

Rechtsgrundlage Datenerhebung und -verarbeitung

Die rechtliche Grundlage der Verwendung Ihrer Daten ergibt sich aus der Datenschutzgrundverordnung. Wenn Sie uns die Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten erteilt haben, bildet Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO die rechtliche Grundlage. Wenn wir Ihre Daten zur Erfüllung eines Vertrages, zum Beispiel im Rahmen einer Bestellabwicklung, benötigen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Rechtsgrundlage. Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Bei einem Überwiegen berechtigter Interessen ergibt sich die rechtliche Grundlage aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Datenerhebung und -verarbeitung wenn Sie unsere Website besuchen

Der Besuch unserer Website ist möglich, ohne dass Sie Angaben zu Ihrer Person machen müssen. Wenn Sie unsere Seite aufrufen, werden lediglich Daten über den Seitenzugriff gespeichert. Unser System erhebt Daten über die Zugriffe auf die Seite und speichert diese als Server-Logfiles ab. Folgende Daten werden protokolliert:

  • Besuchte Website
  • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Referrer URL (zuvor besuchte Seite)
  • Verwendeter Browser          
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung und Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Die Logfiles werden spätestens nach 7 Tagen gelöscht.

Einsatz von sogenannten Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die ausschließlich auf Ihrem PC gespeichert werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder gelöscht. Andere Cookies verbleiben auf Ihrem PC und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Dafür werden anonyme Daten zur Identifikation gespeichert. Cookies können keine Manipulationen an Ihrem PC erzeugen, sondern ermöglichen lediglich Komfortfunktionen im Rahmen der Bestellabwicklung und individuelle Anpassungen der Website auf Ihre Interessen. Cookies haben den Zweck, unsere Website für Sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sie können Cookies jederzeit prüfen und löschen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Einsatz von Google Analytics

Unsere Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (Fa. Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Benutzung dieser Website durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird die IP-Adresse der Nutzer von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Verlags wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Verlag zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen sie darauf hin, dass sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inklusive Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten, können Nutzer diesen Link klicken, um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf dem Gerät des Nutzers abgelegt. Löscht der Nutzer seine Cookies, muss dieser Link erneut geklickt werden.

Datenerhebung und -verarbeitung wenn Sie unseren Newsletter bestellen

Wenn Sie sich für unseren Newsletter (HTML) angemeldet haben, benötigen wir Ihre Daten für das Zusenden des Newsletters und fragen von Ihnen eine E-Mail-Adresse als Pflichtfeld ab, weitere Informationen sind freiwillig wie Anrede, Vorname und Nachname. Vom System automatisch gespeichert wird nur das Datum und die Uhrzeit der Registrierung.

Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren: Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse. In dieser werden Sie nochmals um Bestätigung des Newsletters-Abonnement gebeten. Mit der Bestätigungs-E-Mail können Sie Ihre Anmeldung rechtssicher bestätigen. Erst nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters, erst dann nutzen wir Ihre Daten und nehmen Sie in unseren Verteiler auf. Rechtsgrundlage bildet Ihre Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie Sie Informationen von uns erhalten möchten. Sofern Sie Double-Opt-in-Verfahren nicht bestätigen, werden Ihre Daten  nach einer Woche gelöscht.

Bei der Anmeldung zum Newsletter verwenden wir die von Ihnen mitgeteilten Daten aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung dazu, Ihnen den Newsletter zuzusenden. Alle anderen Informationen erteilen Sie uns freiwillig und dienen dem Zweck, unsere Kommunikation mit Ihnen zu erleichtern. Wir speichern von Ihnen nur die Daten, die Sie in der Registrierung angeben. Ihre Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben. Ein Widerruf der uns erteilten Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft möglich, indem Sie den in jedem Newsletter zum Abmelden bereitgestellten Link anklicken oder uns eine E-Mail an datenschutz@kommunalpraxis.de schicken oder Sie rufen einfach an: 0611 88086 10.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ausgewählt wurde. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Datenerhebung und -verarbeitung wenn Sie mit uns per Mail/Formular in Kontakt treten

 Wenn Sie mit uns per E-Mail oder über ein von uns bereitgestelltes Kontaktformular in Kontakt treten, werden die von Ihnen dabei mitgeteilten Daten von uns gespeichert, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und gegebenenfalls von Ihnen gestellte Fragen zu beantworten. Folgende Angaben erheben wir bei Ihrer Anfrage:

  • Vorname
  • Nachname
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Mitteilungstext
  • Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage

 Sofern Sie uns weitere Angaben machen, sind diese freiwillig und dienen dem Zweck, unsere Kommunikation mit Ihnen zu erleichtern. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wird mit einer Kontaktaufnahme das Ziel verfolgt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist Rechtsgrundlage zusätzlich Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist.

Datenerhebung und -verarbeitung wenn Sie über unseren Webshop bestellen

Wenn Sie bei uns ein Produkt bestellen, werden Sie aufgefordert, ein Nutzerkonto zu eröffnen oder als Gast zu bestellen. Im Rahmen des Bestellprozesses erheben wir folgende Daten:

Wenn Sie ein Nutzerkonto anlegen erheben wir folgende Pflichtangaben:

  • Anrede (Herr/Frau),
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Firma, sofern ausgewählt
  • Straße
  • Hausnummer
  • Postleitzahl
  • Ort
  • Passwort

Wenn Sie als Gast bestellen erheben wir folgende Pflichtangaben:

  • Anrede (Herr/Frau)
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Firma, sofern ausgewählt
  • Straße
  •  Hausnummer
  • Postleitzahl
  • Ort

Ihre Daten zur Anschrift, Lieferung und zum Zahlungsweg werden benötigt, um Ihre Bestellung durchzuführen oder Ihnen Informationen zu Ihrer Bestellung zukommen zu lassen. Wenn Sie ein Nutzerkonto eröffnen, speichern wir Ihre Daten, damit Sie diese nicht bei jeder Bestellung oder jedem Kontakt mit uns neu eingeben müssen. Sie haben damit auch die Möglichkeit, einen exklusiven persönlichen Zugriff auf die Bestellabwicklung zu erhalten und ihre individuellen Benutzereinstellungen festzulegen. Sämtliche personenbezogenen Daten erheben, speichern und verwenden wir ausschließlich zur Vertragsabwicklung, Leistungserbringung und Abrechnung. Wir benötigen Ihre Daten zur Erfüllung des Vertrages bzw. der Bestellabwicklung, Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, ferner aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa für den Versand der Ware. Eine weitergehende Übermittlung Ihrer Daten etwa zu Zwecken der Werbung erfolgt nicht. Wir löschen Ihre Daten, wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen und Ihre Daten nicht mehr im Rahmen vertraglicher Aufbewahrungspflichten benötigt werden.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung oder Datenanalyse zu widersprechen.
Wenn wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Verarbeitung der Daten sprechen.

Wie lange speichern und verarbeiten wir Ihre Daten?

Sofern in diesen Datenschutzhinweisen nicht gesondert angegeben, löschen wir Ihre Daten, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Es kann vorkommen, dass wir Ihre Daten für die Zeit aufbewahren, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von bis zu drei Jahren). Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Zudem speichern wir Ihre Daten, soweit wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Solche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch oder steuerrechtlichen Vorschriften und sehen Fristen von bis zu zehn Jahren vor. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO.

Wie speichern und verarbeiten wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden ausschließlich auf verlagseigenen oder zertifizierten Rechnern gespeichert, um Missbrauch durch Dritte zu verhindern. Der Zugriff auf Ihre Daten bei uns ist nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglich, die eine Berechtigung dafür besitzen und die sich ausdrücklich zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet haben. Es werden nur Daten gespeichert und verarbeitet, die zur Erfüllung der jeweiligen Aufgabe notwendig sind. Zusätzlich überwacht ein interner Datenschutzbeauftragter die Einhaltung der Regeln zum Datenschutz. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur im Fall gesetzlicher oder vertraglicher Verpflichtung oder wenn Sie ausdrücklich in die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte eingewilligt haben.
Im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Daten bedienen wir uns teilweise externer Dienstleister. Alle von uns beauftragten Dienstleister haben ihren Sitz in der Europäischen Union und wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.
Unsere Website nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung im Sinne von Art. 32 DSGVO. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.
Ihr Passwort wird verschlüsselt gespeichert. Keiner der Mitarbeiter des Kommunal- und Schul-Verlags kann Ihr Passwort lesen und niemand ist berechtigt, von Ihnen telefonisch oder schriftlich Ihr Passwort abzufragen.

Keine automatisierte Entscheidungsfindung

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

Ihre Rechte im Hinblick auf den Datenschutz

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichem zu:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung, Art. 16,17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art.18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, Art. 21 DSGVO

Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden,
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden,
  • die Empfänger oder die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden,
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer,
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde,
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen,
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wenn die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt wurde, dürfen diese Daten abgesehen von ihrer Speicherung nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Kriterien eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig,
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung,
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein,
  • die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet,
  • die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt,
  • die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Wurden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht oder an Dritte weitergegeben und ist der Verantwortliche nach Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, wenn die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information,
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde,
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO,
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt,
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Ferner steht Ihnen das Recht zu, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Ferner haben Sie das zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Darüber hinaus haben Sie das Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist: Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden.