Bayerisches Beamtengesetz / Leistungslaufbahngesetz / Bayerisches Disziplinargesetz

Das Werk zum Bayerischen Beamtenrecht beinhaltet die Kommentierung zum Bayerischen Beamtengesetz, die Kommentierung zum Leistungslaufbahngesetz und zum Bayerischen Disziplinargesetz wegen des engen beamtenrechtlichen Sachzusammenhangs.

Die Förderalismusreform hat eine Gesetzgebungskompetenz des Bundes für die Statusrechte und -pflichten der Länder- und Kommunalbeamten geschaffen. Damit werden die Zuständigkeiten für die Gesetzgebung zwischen Bund und Ländern in den Bereichen des Beamtenrechts, des Laufbahnrechts, des Besoldungsrechts und des Versorgungsrechts neu verteilt.
Der vorliegende Praxis-Kommentar trägt dem Rechnung, bezieht sämtliche durch das Bundesrecht geregelte Vorschriften ein und schafft damit eine sinnfällige Querverbindung zwischen Landes- und Bundesrecht.
Die informative Kombinations-Ausgabe richtet sich an alle Personalverwaltungen des Landes, der Kommunen und Körperschaften, Personalabteilungen der Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts mit Dienstherrenfähigkeit, Personalräte und Behindertenvertretungen, Beamte und Beamtenanwärter, Dozenten und Studierende, Gerichte und Rechtsanwälte.

Der Autor der Kommentierung zum Bayerischen Beamtengesetz und zum Leistungslaufbahngesetz, Richard Strunz, Verwaltungsdirektor a.D., hat seine profunde Sachkenntnis und weit reichenden Erfahrungen in die Erläuterungen eingebracht. Der Autor zum Bayerischen Disziplinargesetz, Dr. Andreas Findeisen, Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen u. a. für Grundsatzfragen des Disziplinarrechts zuständig, hat seinen Erläuterungen praxisnahe Problemstellungen und Fallvarianten zugrunde gelegt.

Zur Übersicht