Bundespolizeigesetz BPolG - BPolZV

Texte mit Erläuterungen, Checklisten, Musterformularen (Lübecker Medien)

Verdeckter Ermittler, Bodycam, Automatische Kennzeichenerfassung, Gesprächsaufzeichnungen in Einsatzleitzentralen und das neue Luftsicherheitsrecht sowie die Änderungen durch die DGSVO stellen wichtige Neuerungen für die Bundespolizei dar. Diese sind aufgenommen und umfangreicher kommentiert in der 9. Auflage des „Bundespolizeigesetzes“ im Kleinformat neben einer Vielzahl von weiteren Aktualisierungen der Kurzkommentierungen zum Bundespolizeigesetz.

Wie schon die Vorauflagen, ermöglicht diese aktualisierte und erweiterte Neuauflage wieder vielen Polizeibeamten in Praxis und Ausbildung den schnellen rechtssicheren Eingriff durch einen nur kurzen Blick in die Kurzanmerkungen zum Gesetz. Die schon seit 2006 regelmäßig herausgegebene Textausgabe des Bundespolizeigesetzes im praktischen Kleinformat mit Kurzkommentierung hat sich sowohl in der Ausbildung als auch in der Praxis als wertvolle Hilfe erwiesen. Nunmehr erscheint – in aktualisierter Form – bereits die 9. Auflage.
Nach bewährtem Muster enthält das handliche Werk eine Kommentierung, ergänzt durch Unterstreichungen, Hervorhebungen, Markierungen, Hinweise, Verweisungen und Paragrafenketten. Im Anhang finden sich wichtige Auszüge aus anderen im bundespolizeilichen Alltag relevanten Regelungswerken. Das Bundespolizeigesetz (BPolG) sowie die Verordnung über die Zuständigkeit der Bundespolizeibehörden (BPolZV) sind auf den neuesten Stand gebracht worden.

Prof. Dr. Anke Borsdorff ist an Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - im Fachbereich Bundespolizei - in Lübeck beschäftigt.

Aus den Rezensionen

Die schon seit 2006 regelmäßig herausgegebene Textausgabe des Bundespolizeigesetzes im praktischen Kleinformat mit Kurzkommentierung hat sich sowohl in der Ausbildung als auch in der Praxis als wertvolle Hilfe erwiesen.

(Klaus Höwekamp, Die POLIZEI, Heft 12/2017)

Zur Übersicht