Webinar Kinderschutz durch die Jugendhilfe aus rechtlicher Sicht

18.09.2020, 10.00 Uhr

Mikrofon

Bei Maßnahmen um dem Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung nach § 8a SGB VIII zu erfüllen, sowie bei Inobhutname von Kindern und Jugendlichen gem. § 42 SGB VIII und im familiengerichtlichen Verfahren gem. § 1666 BGB kommt es entscheidend auf eine rechtliche Bestimmung der Kindeswohlgefährdung, des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes und der rechtlichen Abgrenzung der Handlungsmöglichkeiten an. Auch hat die neue Rechtsprechung des BGH aus dem Jahr 2019 zum Begriff der Kindeswohlgefährdung und zu Maßnahmen nach § 1666 Abs. 3 BGB rechtliche Maßstäbe verändert, die zu berücksichtigen sind. 

 

Ziel des Webinars

Im Rahmen des Webinars wird intensiv auf den Gefährdungsbegriff i.S.d. § 1666 BGB sowie i.S.d. §§ 8a, 42 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 SGB VIII unter Berücksichtigung der neuen Rechtsprechung des BGH eingegangen. Ferner wird die Auswahl der zu treffenden Maßnahmen in Abhängigkeit vom Gefahrenbegriff und dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz beleuchtet. Schließlich wird die Hilfe mit Kontrollauftrag durch die Jugendhilfe unter Berücksichtigung des Datenschutzes dargestellt.

 

Zielgruppen des Webinars 

Das Webinar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendämter sowie der freien Jugendhilfe. 

 

Referent

Prof. Dr. Jan Kepert lehrt seit 2011 als Professor für öffentliches Recht mit Schwerpunkt auf dem Kinder- und Jugendhilferecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl.

 

Dauer und Kosten des Webinars

Dauer: ca. 75 Minuten

Kosten: 69 € pro Teilnehmer (inkl. MwSt.)

 

Jetzt anmelden

  • Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung, die Teilnahmebedingungen und die AGB.

Das Wichtigste auf einen Blick

Termin: 18.09.2020, 10.00 Uhr
Preis: 69 € (inkl. MwSt.)
Themen:

  • rechtliche Maßstäbe zur Bestimmung der Kindeswohlgefährdung
  • Verhältnismäßigkeitsprüfung
  • aktuelle Rechtsprechung

Technische Voraussetzungen

Das Webinar wird mit einer browserbasierten Software durchgeführt. Zur Teilnahme an den Webinaren benötigen Sie einen Rechner oder ein Mobilgerät mit stabiler Internetverbindung, Kopfhörer und Mikrofon bzw. ein Headset für die Audio-Übertragung sowie einen Internetbrowser in der aktuellsten Version. Einige Tage vor Beginn des Webinars erhalten alle Teilnehmer eine E-Mail mit den Details und Zugangsdaten zu dem Webinar.